20.6.18

Finissage in der Galerie Prestel

                                                 Foto: Nicole Braxmaier
Zum Abschluss der Ausstellung Male, Maler, male! von Rainer Braxmaier in der Galerie Josef Prestel in Oberkirch-Zusenhofen findet am Freitag, 22. Juni, um 20 Uhr eine Finissage mit dem Künstler und dem Galeristen (links im Foto) statt. Der besondere Charme des Hauses besteht darin, dass es nicht nur Galerie, sondern auch Piano-Bar ist. So wird bei der Finissage Josef Prestel auch als Pianist auftreten. Rainer Braxmaier wird Fragen zu seinen Arbeiten beantworten und einen Kurzvortrag zum Thema Vom Unfug des Avantgardegedankens halten. Wer den Vortrag des Künstlers zum Thema Die Kulturgeschichte Zusenhofens im Spiegel meiner Biografie an gleicher Stelle erlebt hat, weiß, was ihn erwartet: "Die Zeiten sind so ernst, wie man sie nimmt".

"16 + 16" in der Kunsthalle Altdorf

                                                           Fotos: Nicole Braxmaier
Die Begeisterung über die Ausstellung von 16 deutschen und 16 französischen Künstlern, die sich in der Kunsthalle Griesheim bei Offenburg zum Malen von Plakatwand-Duos unter dem Motto Brüderlichkeit/Fraternité  getroffen hatten, war bei der ebenfalls beteiligten Malerin Isolde Wawrin (unteres Foto, bei der Eröffnungsrede) so groß, dass sie die Ausstellung unter dem Titel 16 +16 in ihre Kunsthalle Altdorf übernahm, wo sie neben Atelier und Wohnung in der ehemaligen Synagoge eine Galerie eingerichtet hatte. Alle Künstler sind mit einem Bild im Format 100 x 80 cm vertreten.  Rainer Braxmaiers Werk Im Unterholz (Bild oben, Mitte) hängt zwischen den Beiträgen von Wolfgang Ebert und Didier Guth.

Plakatwand-Ausstellung in Drusenheim

                                                   Foto: Nicole Braxmaier
Auch in diesem Jahr ist Rainer Braxmaier bei der großen deutsch-französischen Gemeinschaftsausstellung Comment tourne la terre/ Wie dreht die Welt? mit Plakatwänden in Bühl, Schwarzach und in dem elsässischen Grenzort Drusenheim vertreten, und zwar mit dem Bild Monets Boot kentert im Seerosenteich (gelb) (Foto) und der Gemeinschaftsarbeit mit Gabi Streile Weites Land.  Im "Pole culturelle" ist eine weitere, von Germain Roesz kuratierte Ausstellung mit Rundformaten (Torsi) der Plakatwand-Künstler zu sehen. Die Ausstellung dauert bis 7. Juli, die Plakatwände sind bis 30. September ausgestellt.

1.5.18

Werkstattfoto Woche 18/2018


20.4.18

Deutsch-Französisches Kunstprojekt

Eine Woche heftige Malarbeit liegt hinter Haleh Zahedi aus Straßburg und Rainer Braxmaier aus Oberkirch, die an der deutsch-französischen Malaktion Brüderlichkeit/Fraternité in der Kunsthalle Griesheim bei Offenburg teilnahmen. Ihre Gemeinschaftsarbeit trägt den Titel Das Narrenschiff, inspiriert von dem Buch von Sebastian Brant aus dem 15. Jahhundert. Das 260 x 360 cm große Bild aus der Reihe PlakatWandKunst wird zusammen mit 15 weiteren Gemeinschaftsarbeiten im Sommer in der KZ-Gedenkstätte Struthof und weiteren Außenstellen ausgestellt werden.